Die besten Tipps für den langen Lauf

Tipps für den langen LaufEin Marathon ist nicht einfach nur ein Lauf sondern eine Distanz, die eine Menge an Disziplin und Ausdauer erfordert. Die 42,195 Kilometer möchten schließlich gut und gesund hinter sich gebracht werden. Damit das alles auch wirklich funktioniert, habe ich für Euch den einen oder andern Tipp, der sich für die Anwendung bei einem langen Lauf eignet. Probiert die Tipps vielleicht einfach einmal aus und Ihr werdet sehen, dass der Lauf Euch dann gleich viel leichter fällt.

Lange Läufe lieber langsam angehen

Wer einen Marathon läuft, der möchte diesen vor allen Dingen erst einmal durchhalten. Gewinnen und als Erster durch das Ziel gehen stehen nicht ganz vorne auf der Liste. Daher solltet Ihr versuchen, das Tempo aus Eurem Lauf herauszunehmen. Besser ist es, die gesamte Strecke in einem gleichmäßigen Tempo zu laufen und dafür aber auch durchzuhalten. Viele Läufer haben ein hohes Tempo drauf. Dies mag im Training oder auch bei kürzeren Strecken durchaus effektiv sein. Bei einem Marathon dagegen solltet Ihr darauf verzichten. Im Idealfall könnt Ihr Euch beim Laufen noch unterhalten, ohne Seitenstechen oder andere Schmerzen zu bekommen. Dann ist das gewählte Tempo sehr gut.

Nicht von jetzt auf gleich lange Strecken laufen

Die Entscheidung, einen Marathon mitzulaufen, kommt nicht einfach aus einer Laune heraus. Sicher lauft Ihr schon eine Weile oder habt auf jeden Fall genug Zeit für ein ausreichendes Training eingeplant. Egal wie Ihr Euch auf den Marathon vorbereitet, übertreibt es nicht sondern beginnt nur langsam damit, Eure Strecke zu verlängern. Unterbrecht beim Training auch den Lauf, legt kurze Strecken ein, die Ihr geht und steigert Euch so auf immer längere Strecken. Im Durchschnitt sollte die Steigerung der Länge bei höchstens drei Kilometern innerhalb von einer Woche liegen. Perfekt ist eine Trainingseinheit alle zwei Tage. Plant Eure Laufwoche so, dass Ihr nur einen langen Lauf pro Woche einplant. Sonst könnt Ihr Euch selbst schnell übertrainieren und vielleicht sogar verletzen.

Nehmt Euch etwas zu trinken mit

Es gibt spezielle Gürtel und auch Rücksäcke für Läufer, in denen Ihr die Möglichkeit habt, Euch etwas zu trinken für lange Strecken mitzunehmen. Gerade bei langen Läufen wird Euer Körper sehr stark gefördert. Ihr verliert Flüssigkeit und müsst diese dem Körper wieder zuführen. Wollt Ihr dafür Euren Lauf nicht unterbrechen, könnt Ihr ganz einfach mit dem Strohhalm oder auch direkt aus der Flasche trinken. In Hinblick auf den Marathon empfehle ich Euch sogar, eine Banane oder auch einen Energieriegel zwischendurch zu essen. Auf diese Weise kann sich Eurer Magen daran gewöhnen, dass er beim Lauf etwas zu Essen bekommt. Beim Marathon selbst greifen die Läufer ebenfalls zu Trinken und Essen und führen sich auf diese Weise die notwendige Energie zu, um die Strecke gut bestreiten zu können.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Post Navigation